Entstehung von Cleft-Spalten

Entwicklungsstörungen während der Schwangerschaft

Genau genommen fasst der Begriff Cleft zwei getrennte Entwicklungsstörungen zusammen: Lippen-Kiefer-Spalten und Gaumenspalten. Ihre Gemeinsamkeit besteht darin, dass sich während der vierten bis achten Schwangerschaftswoche Teile der Mundpartie des Babys nicht vollständig entwickeln.

Normalerweise schließen sich in dieser Zeit die jeweils paarigen seitlichen Anlagen für die Lippen und den Gaumen.

„Normalerweise“, so erklärt es Prof. Sailer, “schliessen sich in dieser Zeit die jeweils paarigen seitlichen Anlagen für die Lippen und den Gaumen. Wenn diese Verschmelzung nicht oder nicht vollständig stattfindet, entstehen sichtbare Defekte: die sogenannten Spalten.“ Je nach Schweregrad und genauem Zeitpunkt der Entwicklungsstörung treten verschiedene Formen von Cleft in unterschiedlicher Ausprägung auf.
 

Manche betreffen nur die Oberlippe (Lippenspalte) oder nur den weichen Gaumen, andere in Kombination die Lippen, den gesamten Kiefer und den Gaumen (Lippen-Kiefer-Gaumenspalte) und darüber hinaus das ganze Gesicht. Insgesamt unterscheidet man einschliesslich der Unterkieferspalte 13 verschiedene Formen von Cleft.