2% Spenden
Gespendet: 2%

Cleft-Zentrum Lahore

Lahore ist die Hauptstadt der Provinz Punjab. Sie liegt nur wenige Kilometer von der Indischen Grenze entfernt. Das Cleft-Zentrum CLAPP (Cleft Lip & Palate Association of Pakistan) wurde im Juli 2013 etabliert und steht unter der Leitung von Prof. Dr. Ghulam Qadir Fayyaz. Die erste Cleft Operation wurde am 15.07.2013 erfolgreich durchgeführt. Prof. Fayyaz studierte an der Universität in Faisalabad und absolvierte an der Medizinischen Universität in Wien die Ausbildung zum D.S.S. (Diploma Spezialized Surgery) in plastischer Chirurgie. Der Sinn und Zweck dieses Spitals ist es, Kinder aus ärmlichen Verhältnissen  mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten kostenlos zu operieren. Bis heute konnten in Lahore über 15000 behandelt
werden.
 

Jedes Jahr werden weltweit 160'000 Kinder mit Cleft (Lippen- Kiefer- Gaumenspalte) geboren, Pakistan liegt im weltweiten Ranking an vierter Stelle nach China, Indien und Indonesien.

Multan und Karachi
Multan ist mit seinen 1.5 Millionen Einwohner die sechstgrösste Stadt von Pakistan und liegt im Süden von Pakistan. Die Stadt ist über 400 km von dem nördlich liegenden Lahore entfernt.
Prof. Fayyaz und einer seiner Cleft Chirurgen  gehen regelmässig für eine Woche nach Multan und operieren dort im städtischen Krankenhaus  80 – 100 Cleft-Kinder. Mit dieser Mission ersparen sie den Eltern und Kinder den langen, zum Teil beschwerlichen Weg, nach Lahore. Vom finanziellen Aspekt aus gesehen, wirkt sich dies  auch positiv aus, denn die Transportkosten für Eltern und Kinder fallen somit weg.

Karachi gehört mit ca. 14 Millionen Bewohner zu den grössten Städten der Welt. Karachi ist eine Hafenstadt und liegt am Arabischen Meer in einer Ebene. Prof. Fayyaz fährt einmal pro Jahr mit seinem Team (5 Chirurgen, 4 Anästhe-sisten und 3 OP Assistenten) nach Karachi und operiert während 7 Tagen im dortigen Aga Khan University Hospital über 300 Cleft Patienten (der jüngste Patient war 2 Monate alt und der älteste Patient 86 Jahre alt). Auch hier wird den Eltern und den Kindern der lange Weg (1300 km oder 17 Std. Zugfahrt) nach Lahore erspart.
 
Das chirurgische Team
Prof. Ghulam Fayyaz arbeitet zusammen mit seinem Team, das aus sechs Cleft-Chirurgen besteht, fast Tag und Nacht. Sie operieren meist drei bis sechs Kinder gleichzeitig, denn sie haben in drei Operationssälen drei bis sechs Operationstische. Dieser Fleiss und die organisierte Zusammenarbeit machen sich auch in den Operationszahlen bemerkbar.

Einsatz in Afghanistan
Prof. Ghulam Fayyaz war auch dieses Jahr im April und September in Afghanistan. Er und sein Team operierten und behandelten dreihundert-vierundvierzig Patienten im Estiqlal Hospital in Kabul. Diese Mission ist nicht ganz ungefährlich, denn Afghanistan befindet sich immer noch im Unruhezustand und es gibt immer wieder Bombenattentate. Bis heute starben ca. zwanzigtausend Menschen, meistens Zivilisten, an den Folgen der Bombardierungen
und Selbstmordattentaten.
Prof. Fayyaz möchte auch im Jahr 2016 (April/Mai) in Afghanistan Cleft-Kinder operieren. Das genaue Datum kann man noch nicht sagen, dies hängt von der Situation im Land ab. Denn die Sicherheit der Leute steht an erster Stelle. Zudem werden im Vorfeld immer alle Ausweise
der Mitreisenden bis ins letzte Detail geprüft, was oft einige Wochen dauern kann und so der Einsatz-Termin von Prof. Fayyaz verlegt werden muss.
 
Unterstützung vor Ort
In Lahore arbeitet Prof. Fayyaz eng mit den Lions Clubs und den Rotary Clubs zusammen. Leider gibt es in Pakistan sehr wenig NGOs (Non Governemental OrganizationS) die Prof. Fayyaz in seiner humanitären Arbeit unterstützen.