Chengannur.jpg



 

Cleft-Zentren

Seit Gründung von Cleft-Children International CCI wurden in Indien und Pakistan fünf Cleft-Zentren etabliert, die alle eigenständig arbeiten und hervorragende Ergebnisse erzielen.




Mangalore

Das Cleft-Zentrum in Magalore war das erste Zentrum von Cleft-Children International CCI. Es wurde im Jahr 2001 gegründet und entwickelte sich unter der Leitung von Prof. Rao zu einem Weiterbildungszentrum für kraniofaziale Missbildungschirurgie und wird seit Sommer 2007 von seinem Nachfolger Dr. Dr. Vikram Shetty geführt. Unter der Leitung des jungen Direktors, welcher sowohl Arzt und Zahnarzt als auch voll ausgebildeter Mund-Kiefer-Gesichtschirurg ist, werden weiterhin die Behandlungen kraniofazialer Missbildungen fokussiert, so dass insgesamt bereits 8'008 Behandlungen durchgeführt werden konnten.

 

Chennai

Das Cleft-Zentrum in Chennai ist das dritte Zentrum von Cleft-Children International CCI, das von Prof. Dr. Manikandhan geleitet wird. Es ist Bestandteil der Meenakshi Universität und besitzt als einziges ein Kinderspielzimmer mit einem Fernsehgerät. So können Filme in der Landessprache bzw. Dialekt gezeigt werden, die den Kindern bei der Sprachtherapie helfen und so ihre Genesung beschleunigen. Von hier aus werden in Zusammenarbeit mit der Erode Foundation Cleft-Camps organisiert, die Aufklärung leisten und Ängsten entgegenwirken. Es konnten bislang 8'564 Behandlungen durchgeführt werden.
 




Mumbai

Zu Ehren des grossen Humanisten, Schauspielers und Autors Sir Peter Ustinov, der sich zeitlebens gegen Vorurteile einsetzte, wurde im Jahr 2004 das Cleft-Zentrum in Mumbai eröffnet. Es steht unter der Leitung von Dr. Parit Ladani und ist im Besitz einer sehr guten logopädischen Abteilung. Durch diese kann gewährleistet werden, dass auch die Nachsorge (Sprachtherapie) Berücksichtigung findet und den kleinen Patienten somit die Möglichkeit gegeben ist, sich vollständig in die Gesellschaft zu integrieren. Bis heute wurden 5'799 Behandlungen durchgeführt.



 

Chengannur

Das Cleft-Zentrum Chengannur, welches im Indischen Bundesstatt Kerala liegt, ist das jüngste der vier indischen Cleft-Zentren und steht unter der Leitung von Dr. P.C. Mathews. Er studierte sechs Jahre am Dental College in Mangalore und arbeitete drei Jahre an der Universität von Chennai als ‚Maxillofacial Surgeon‘. Ferner wurde er durch Prof. Manikandhan, Leiter unseres Cleft-Zentrums in Chennai, zum Spaltchirurgen ausgebildet. Das Cleft-Zentrum befindet sich im St. Thomas Spital, welches nach dem Zweiten Weltkrieg unter der Leitung von Dr. A. K. Cherian gegründet wurde. Ziel dieser Einrichtung war es schon damals, sozial schlechter gestelltere Menschen zu unterstützen. Auch heute, 20 Jahre nach dem Tod seines Gründers, wird diese Idee fortgeführt. Bis heute konnten 428 Behandlungen durchgeführt werden.



 

Lahore

Lahore ist die Hauptstadt der Provinz Punjab. Sie liegt nur wenige Kilometer von der Indischen Grenze entfernt. Das Cleft-Zentrum CLAPP (Cleft Lip & Palate Association of Pakistan) wurde im Juli 2013 etabliert und steht unter der Leitung von Prof. Dr. Ghulam Qadir Fayyaz. Die erste Cleft Operation wurde am 15.07.2013 erfolgreich durchgeführt. Prof. Fayyaz studierte an der Universität in Faisalabad und absolvierte an der Medizinischen Universität in Wien die Ausbildung zum D.S.S. (Diploma Spezialized Surgery) in plastischer Chirurgie. Der Sinn und Zweck dieses Spitals ist es, Kinder aus ärmlichen Verhältnissen  mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten kostenlos zu operieren. Bis heute konnten in Lahore 838 Behandlungen durchgeführt werden.




 

 


Bookmark and Share    Kontakt | © cleft children int. 2017
Organisation > Cleft-Zentren